Bewahrung des Jüdischen Friedhofs in Bovenden

Die Kulturfreunde Bovenden e.V. haben sich gemeinsam mit anderen Institutionen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern zum Ziel gesetzt, den örtlichen Jüdischen Friedhof vor der Verwahrlosung zu retten und eine Informationstafel an den Eingängen zum Friedhof aufzustellen. Die Interessierten haben sich mit dem Stand der Forschung zum Judentum in Bovenden vertraut gemacht und Ideen ausgetauscht, wie die Erinnerung an die jüdischen Menschen bewahrt werden könnte. Der Zaun, der dem Friedhof seinen geschützten Raum gibt, wurde inzwischen repariert und teilweise erneuert. Der Friedhof soll begehbar gemacht und die Grabsteine gesäubert werden – auch mit Hilfe und Unterstützung von Pfadfinderinnen und Pfadfindern. Die Informationstafel wird über den Friedhof informieren und an die dort bestatteten Menschen erinnern. Dies kann auch den Respekt für diesen Ort erhöhen.

Mitte September 2022 werden die Infotafeln im Rahmen einer kleinen Feier mit Klezmermusik aufgestellt. Außerdem ist ein Vortrag über die jüdische Ortsgeschichte geplant.

Zustand des Jüdischen Friedhofs in Bovenden und erste Aktivitäten

Infotafel u. Fotos: Kulturfreunde Bovenden