#Kunst per Kabel

© Die Aufseßigen. Der junge Freundeskreis des Germanischen Nationalmuseums, Grafik: Lisa Baluschek, 2020

Die monatliche Veranstaltung des jungen Freundeskreises „Die Aufseßigen am Germanischen Nationalmuseum“ wurde zum Online-Format #KunstperKabel umkonzipiert: Am traditionellen „letzten Mittwoch im Monat“ gab es nun einen digitalen Dialog mit Kunstwerken & Expert*innen des Germanischen Nationalmuseums!

Virtuelle Gespräche, Online-Führungen oder interaktive Abende mit den Mitgliedern, Kunstvermittler*innen und Mitarbeitenden des Museums luden zum Kunstgenuss trotz Krise ein. Die ca. 1,5 stündigen Veranstaltungen konnten #aufseßigaufAbstand von zu Hause besucht werden – oft unterhielt man sich noch länger und blieb trotz räumlicher Distanz miteinander und dem Lieblingsmuseum in Verbindung